Montag, 29. August 2011

Holunderanbau in Franken



Wo wird so viel Holunder angebaut damit man die Metropolregion rund um Nürnberg abdecken kann?
Diese Frage hat mich beschäftigt, und ich machte mich auf den Weg um das Holunderanbaugebiet anzusehen. Nicht weit von Nürnberg in einem ruhigen Dorf entdeckte ich 3 Holunderplantagen.



Kleine Bäume die voll mit Beeren hängen aber auch noch einiges an Blüten haben.
Frankenholunder im fränkischen Seenland bietet viele Köstlichkeiten aus diesen Beeren und Blüten an.
Vom Holundersaft bis zu Holunderblüten - Secco.



Unsere ältere Generation kennt noch die Holunderküchle, Holunderblüten die in Ausbackteig getaucht und in heissen Fett ausgebacken werden.
Mit Zimtzucker bestreut eine herrliche Nachspeise.
Die Blüten des Holunders können auch getrocknet werden für Tee, aus den Beeren macht man Saft, Marmelade oder Likör.
Natürlich kann man zu einem Wildbraten auch eine leckere Sauce zaubern aus Gemüse und einreduzierten Holundersaft.



Es gibt viele Rezepte mit Holunder oder anderen Wildfrüchten.
Köstlichkeiten die uns die Natur schenkt.
Verzaubern sie ihre Gäste mit diesen Köstlichkeiten.

Keine Kommentare: