Montag, 17. Januar 2011

Nudeltag


Heute war Nudeltag und ich hab 3 Kilo Dinkelmehl zu Nudeln verarbeitet.
Spirelli mit Safran, Rigatoni mit Rosmarin und Linguine mit Tomate und Chili.

Safran-Nudeln: 1 kg Dinkel-Instantmehl
360 gr Ei
3 gr gemahlener Safran
2-3 Esslöffel Wasser (wenn die Masse zu trocken sein sollte)

Rosmarin-Nudeln: 1 kg Dinkel-Instantmehl
360 gr Ei
10 gr getrockneter, gemahlener Rosmarin
2-3 Esslöffel Wasser (wenn die Masse zu trocken sein sollte)

Tomaten-Chili-Nudeln: 1 kg Dinkel-Instantmehl
10 gr Chili gemahlen
145 gr Tomatenmark 3-fach konzentriert
230 gr Ei

Das Mehl in den Mischbehälter der Nudelmaschine geben.
Eier mit Gewürzen, Tomatenmark oder anderen Zutaten miteinander aufmixen.
Das Rührwerk der Maschine einschalten, nach und nach die Eimasse dazugeben und zu einer brösseligen Masse verkneten. Die Brössel sollten so aussehen wie bei einem Streusselkuchen. Das ganze dauert etwa 5-7 Minuten.
Wenn die Masse zu trocken sein sollte kann man Esslöffelweise Wasser dazugeben bis das gewünschte Ergebnis erzielt ist.
Jetzt die Matrize einbauen für die gewünschte Nudelform, auf Pressen schalten und los geht es mit selbstgemachten Nudeln. Nudeln mit einem Messer auf die gewünschte Länge abschneiden in eine Nudelhorde legen.
Es gibt zu diesen Maschinen auch Nudel-Abschneider die das erledigen, bei mir wird es noch per Hand gemacht.
Kochzeit einer frischen Nudel beträgt ca. 1-3 Minuten.

1 Kommentar:

Renate Hörig hat gesagt…

Da bekommt man Hunger. Welche Nudelmaschine ist das?

Grüße von der Dinkelhexe