Mittwoch, 2. September 2009

Elsbeere und Speierling kostbare Wildfrüchte



Der Baum der bis zu 15 Meter hoch wird und im späten Frühjahr weiß blüht, trägt im Oktober braun, hell punktierte Früchte die essbar sind.
Die Elsbeere ist eine sehr kostbare Frucht. Was unter den Pilzen der weiße Trüffel ist, das ist die Elsbeere unter den Früchten.
Elsbeere ist nah verwandt mit der Vogelbeere und wächst als kleine Frucht auf den Bäumen.
Man findet diese Bäume sehr selten und wenn man einen gefunden haben sollte heißt es lange noch nicht das er Früchte trägt.
Diese Wildfrucht wurde fast ausgerottet an unseren Waldrändern durch die frühere Flurbereinigung.
In wenigen Regionen Europas findet man diese Bäume. Mit dieser Frucht wird heute Obstbrand gemacht der einzigartig nach Mandel und Marzipan schmeckt.
Im Volksmund wird der Elsbeere eine wundertätige Wirkung nachgesagt, sie soll bei Kopfschmerzen schnell Linderung bringen.












Der Speierling hat kleine Birnen oder Apfelförmige Früchte die Traubenförmig an den Ästen hängen. Der Ertrag dieser Bäume ist beachtlich . Ein alter Baum kann bis zu einer 1/2 Tonne Früchte tragen. Wie auch die Elsbeere sind die Speierlinge in unseren Wäldern fast ausgestorben.
Die Früchte sind allerdings nur im überreifen Zustand essbar. Wegen dem hohen Gerbsäuregehalt wird der Saft der Früchte oft dem Apfelwein/Saft zugegeben um diese Produkte zu konservieren. Ein Konservierungsstoff ganz Natürlich von Mutter Natur.
Helfen Sie mit diese vergessenen Wildfrüchte wieder zu beleben und wenn sie einen Garten haben pflanzen sie einen dieser Bäume hinein.

Kommentare:

s'Wuseli hat gesagt…

Das sind super Informationen. Habe von beiden Baumsorten noch nichts gehört. Werde mal in unserer Baumschule nachfragen!
Schönen Abend noch!
LG Gabi

Kirsten Müller hat gesagt…

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich schreibe Sie an, in der Hoffnung mich über Sie informieren zu können:

Ich habe eine Tüte Speierlingfrüchte geschenkt bekommen. Mein ältester Sohn ist als Koch auf dem Weg in die Sternegastronomie, konnte über die Früchte jedoch auch was die Verwendung betrifft keine weiteren Auskünfte erhalten, als die, das die Früchte dem Apfelwein zugesetzt werden.

Online haben wir nun einige Rezepte finden können, auch die Information, dass man die Früchte zu Gelee und Mus sogar Auflauf verarbeiten kann. Dies haben wir getrennt voneinander versucht. Mein Sohn in seinem Betrieb, gemeinsam mit dem Küchenchef und ich die andere Hälfte zuhause.

Beide Ergebnisse sind die gleichen: Das Muss ist trocken und hart. Der wenige Saft ist, wahrscheinlich durch die Gerbsäure sehr bitter. Beides ist, trotz Zuckerzugabe ungenießbar, sowohl Saft als auch Muss.

Gerade weil der Speierling eine alte eher aussterbende wertvolle Pflanze ist, würden wir gerne wissen, was wir offenbar nicht wissen: Wie kann man den Speierling in der Küche verarbeiten so dass das Ergebnis nicht bitter ist.

Hoffnungsvoll und vor allem interessiert, sehe ich Ihrer Nachricht entgegen.
Mit freundlichen Grüßen
Kirsten Müller

Dinkelmännchen hat gesagt…

Guten Tag Frau Müller

Herzlichen Dank für Ihren Besuch auf dinkelmaennchen.de .

Speierling ist gar nicht so einfach zu verarbeiten wegen dem hohen Gerbsäuregehalt. Wie so viele Wildfrüchte muss der erste Frost über die Früchte kommen oder einfach ins Eisfach ihres Tiefkühlgerätes geben um den Frost zu simulieren, und dann erst weiter verarbeiten.
Speierling verarbeiten wir wie Quitten.
Zum Speierling geben wir meist noch eine andere Frucht oder Fruchtsaft dazu z.B. Birne oder Apfel. Daraus ein leckeres Chutney bereitet etwas köstliches zu Fleischgerichten.
Speierling als ganze Frucht mit Gewürzen gekocht passt gut zu Wildgerichten.
Wenn wir vollreife Speierlingsfrüchte demnächst bekommen sollten werden wir einen Versuch starten Speiseeis und ein Variegato herzustellen.
Man muss hier schon Glück haben um an das Wildobst zu kommen.
Wichtig ist vor allem vollreife Früchte zu bekommen die einen Frost abbekommen haben.
Wünsche Ihnen und ihrem Sohn viel Erfolg weiterhin .Hoffe ich konnte wenigstens etwas weiter helfen.
Mit freundlichen Grüßen aus Nürnberg

Dinkelmännchen