Sonntag, 30. August 2009

Birnenkuchen mit Walnußhaube







Für diesen Kuchen habe ich die Birnensorte Williams-Christ verwendet. Diese Sorte ist sehr saftig und geschmackvoll.
Für den Boden und Rand hab ich Mürbteig gewählt damit der Kuchen nicht so schnell durchweicht. Die Füllung sind Birnenviertel und ein Teig mit gehackten Walnüssen, flüssiger Butter, Eischnee, Eigelb, Zucker und Dinkelmehl.
Ein Kuchen der in die Herbstzeit passt.

Für den Mürbteig:

200 gr. Dinkelmehl Typ 630

1 Prise Salz

2 Esslöffel brauner Zucker

100 gr. kalte Butter in Stücke geschnitten

1 Ei

2 Esslöffel Sahne

Dinkelmehl mit Salz und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butterstücke dazugeben und zu einer krümeligen Masse verarbeiten. Ei und Sahne auf die Masse geben und rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen. Den Teig dabei nicht kneten. Teig abdecken und für ca. 30 Minuten Kühl stellen.
Den Boden einer Springform von 26 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die Hälfte des Teigs auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz ausrollen, auf die Größe des Bodens der Backform. Teigplatte in die Form einlegen.
Die andere Hälfte des Teigs zu einer Rolle formen und an den Rand der Form legen. Mit den Fingern leicht andrücken und ca.
5 cm hochziehen. Form für 15 Minuten kühl stellen.

Für die Füllung:

5 Birnen ( z.B. Williams-Christ ) geschält, entkernt und geviertelt

Für die Walnußhaube:

3 Esslöffel brauner Zucker

2 Teelöffel Bourbone-Vanillezucker

3 Eigelb

abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

80 gr. flüssige Butter, etwas abgekühlt

3 Eiweiß

150 gr. Walnüsse fein gehackt

1 gehäuften Esslöffel Dinkelmehl Typ 630

1/2 Teelöffel Reinweinstein Backpulver

Backofen auf 180° Grad vorheizen.
Eiweiß zu steifen Schnee schlagen.
Zucker, Eigelb und Zitronenabrieb in einer Schüssel mit dem Handrührgerät verrühren. Unter ständigen rühren die flüssige Butter einlaufen lassen bis die Masse hell ist.
Mehl mit Backpulver und Walnüssen vermischen und auf die Ei-Zuckermasse geben. Eischnee darüber geben und alles zu einem luftigen Teig unterheben.
Birnenviertel auf den Mürbteig gleichmäßig verteilen, den Nußteig sorgfältig darüber ziehen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad, auf der untersten Schiene des Backofens, 1 Stunde backen.

1 Kommentar:

Dinkelhexe hat gesagt…

Deine Gäste werden zu 100% gesund verwöhnt. Liebe Grüße von der Dinkelhexe