Dienstag, 16. September 2008

Dinkel - Flammkuchen


Wenn jetzt im Herbst das Laub der Bäume sich verfärbt, die Herbstblumen ihre schönsten Farben zeigen und man sich sehnt nach etwas leichtem aus der Küche das herzhaft schmeckt.
Da kommt uns der Flammkuchen genau richtig. Knusprig dünner Teig mit Zwiebeln, Speck und Sauerrahm. Dazu ein Gläschen guten Wein. Am besten schmeckt der Flammkuchen wenn Sie ihn auf dem Pizzastein backen.

Für den Teig benötigen Sie:

250 gr. Dinkelweissmehl Typ 630

1 gestrichenen Eßlöffel Backmalz

halben Teelöffel Speisesalz

15 gr. Hefe

130 ml lauwarmes Wasser

1 Eßlöffel Olivenöl

Für den Belag:

180 gr. geräucherten Schinken in dünne Streifen geschnitten.

200 gr. Sauerrahm glattgerührt gewürzt mit etwas Pfeffer und einer Prise Salz

2 Zwiebeln in dünne Ringe geschnitten

Bereiten Sie aus den Zutaten einen Hefeteig und lassen ihn 45 Minuten aufgehen.
Den Pizzastein laut Gebrauchsanweisung im Backofen aufheizen. ( 240° Grad ca. 40-50 Minuten)
Teilen sie den Teig in etwa 4-5 gleichmäsige Stücke und rollen die Teigstücke dünn und rund aus. Beachten Sie bitte das der Teigboden genug Mehl hat damit er nicht am Holzschieber kleben bleibt sondern gut auf den Stein gleiten kann.
Geben Sie einen ausgerollten Teig auf den Holzschieber und bestreichen den Teig dünn mit gewürzten Sauerrahm. Mit Zwiebelringen und dünnen Speckstreifen belegen. Flammkuchen mit dem Holzschieber auf den Pizzastein gleiten lassen. Im Backofen 5-6 Minuten kross backen.

Kommentare:

Dinkelhexe hat gesagt…

Köstlich !

dilemma hat gesagt…

oh ich muss mir unbedingt einen pizza-stein besorgen...
(und hefeteig machen lernen...)

sieht super lecker aus, der flammkuchen...

Dinkelmännchen hat gesagt…

hallo dilemma
hefeteig zu machen ist wirklich kein problem mehr.
das bekommt jeder hin und wenn jemand damit probleme hat dem helfe ich gerne weiter.
vielen dank für den kommentar