Freitag, 18. Juli 2008

Zwetschgenkuchen vom Blech


Heute habe ich die ersten Frühzwetschgen bekommen und gleich einen Kuchen gebacken. Die Zwetschgen sind saftig und schmecken süßlich.
Ganz traditionell backen wir den Kuchen mit Hefeteig.

Für ein Backblech benötigen Sie:

300 gr. Dinkelmehl Typ 630

200 gr. sehr fein vermahlenes Dinkelvollkornmehl

250 ml lauwarme Milch

1 Esslöffel Zucker

30 gr. frische Hefe

3 Eigelb

125 gr. weiche Butter

abgeriebene Schale und Saft einer unbehandelten Zitrone

Für den Belag:

ca. 2 Kilo Zwetschgen

Zimtzucker


Die beiden Mehle in einer Schüssel vermischen. Milch in einem Töpfchen leicht erwärmen und die Hefe mit dem Zucker darin auflösen. Bitte beachten das die Milch nicht über 40° Grad heiss ist sonst geht der Teig nicht auf weil die Hefebakterien zerstört sind.
Abgeriebene Schale und Saft einer Zitrone zu dem Mehlgemisch geben Hefemilch dazugeben Eigelbe und weiche Butter. Alles zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten.
An einem warmen Ort ca. 20 - 30 Minuten aufgehen lassen.
Zwetschgen entsteinen. Backofen auf 200° Grad vorheizen.
Backblech ausbuttern und den Teig darauf verteilen den Rand etwa 2cm hochziehen dann mit den Zwetschgen belegen. 10 Minuten ruhen lassen.
Auf der 2 Schiene von unten im Ofen ca. 30 Minuten backen. Noch warm mit Zimtzucker bestreuen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo dinkelmaennchen,

habe das rezept gleich nachgebacken (für gäste), aber noch zusätzlich streusel (die kinder liiiiieben streusel) oben drauf gegeben.
klasse rezept, schmeckt einfach köstlich!!!!

lg lhasa

Anonym hat gesagt…

hallo dinkelmännchen,
hab den Zwetschgenkuchen nachgebacken und leider wurde er nichts.der Kuchen hat 30 Min.gebackt und selbst nach weiteren 10 Minuten im Herd war er innen noch roh.Kannst du mir einen Tipp geben?
Lg Jenny