Montag, 17. Dezember 2007

Cordon bleu mit Zitronenrahm-Sauce

Wir haben Besuch aus der Schweiz bekommen der uns leckeren Käse mitgebracht hat. Je nach Käsesorte kann das Cordon bleu immer wieder anders schmecken.
Wir nehmen einen rezenten Greyerzer Käse.
Als Panade wieder unsere Dinkelsemmelbrösel.

Für 4 Personen benötigen Sie:

4 Kalbsteaks ca. 1 cm dick

ca. 100 gr. Greyerzer Käse

4 Salbeiblätter

4 Scheiben dünn geschnittenen gekochten Schinken

paar Zahnstocher zum verschließen

Salz und Pfeffer

Für die Panade:

etwas Dinkelweissmehl

1 Ei mit einem Esslöffel Milch verquirlt

ca. 100 gr. Dinkelsemmelbrösel

Zum ausbacken in der Pfanne verwenden wir Rapsöl.

In die Kalbsteaks mit einem großen scharfen Messer waagrecht tiefe Taschen einschneiden.
Unter Klarsichtfolie die Steaks etwas flach klopfen.
Den Käse entrinden in Scheiben schneiden. Salbeiblättchen waschen und trockentupfen.
Die Steaktaschen füllen mit einer Scheibe Schinken, Käse und Salbeiblatt. Die Öffnung mit einem Zahnstocher verschließen.
Mit Salz und Pfeffer die Cordon bleu würzen.
Eine Panierstraße machen mit 3 tiefen Tellern einer mit Mehl der zweite mit verklopften Ei und Milch der dritte mit Dinkelsemmelbrösel.
Das Fleisch erst in Mehl wenden dann im Ei und zuletzt in Dinkelsemmelbrösel und diese ein bisschen andrücken.
Rapsöl in einer Bratpfanne erhitzen die Cordon bleu´s einlegen und bei mittlerer Hitze jede Seite ca. 3-4 Minuten Goldbraun braten.

Für die Zitronenrahmsauce:

ca. 150 ml trockenen Weisswein

etwas Gemüsebrühe-Pulver

Schale und Saft einer unbehandelten Zitrone

1 Becher Sahne

Pfeffer aus der Mühle

Weisswein mit etwas Gemüsebrühe-Pulver in einem Topf einreduzieren lassen.
Zitronensaft und abgeriebene Schale dazugeben. Einen Becher Sahne aufgießen und mit Pfeffer abschmecken. Kurz köcheln lassen und zu den Cordon bleu servieren. Dazu passen Nudeln oder Safranrisotto.

Keine Kommentare: