Montag, 21. September 2009

Gemüsekuchen aus Quarkölteig mit Dinkelmehl




200 gr. Dinkelweissmehl Typ 630


200 gr. frisch gemahlenes Dinkelvollkornmehl


1 Päckchen Reinweinstein Backpulver


250 gr. trockenen Quark ( Magerstufe)


8 Eßlöffel Olivenöl


8 Eßlöffel Wasser


1 gute Prise Salz


Die beiden Mehle mit dem Backpulver in einer Schüssel mischen, Quark, Olivenöl, Wasser, Eier und Salz zugeben und mit dem Knethacken des Handrührgerät zu einem Teig verkneten.

Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen.

Ein Backblech mit Butter einfetten den Teig auf das Blech streichen. Den Backofen auf 200° Grad vorheizen.
Mit Gemüse der Saison belegen. Ich habe Tomaten, Paprika und Zucchinie genommen. Mit Kräutern wie z.B. Rosmarin , Thymian, Oregano bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 150 gr. geriebenen Bergkäse belegen und einen Becher Sahne mit einem verquirlten Ei darüber verteilen.
Im Backofen bei 200° Grad 35 Minuten auf der 2 Schiene von unten Backen.

Kommentare:

Renate hat gesagt…

So einfach zu machen und ist ein Knaller bei jedem Gartenfest.
Hier mal ein herzliches Dankeschön für die leckeren Rezepte, die das kleine Dinkelmaennchen an uns weitergibt

speedy hat gesagt…

hi, sieht sooooo lecker aus, das gibts abgewandelt die Tage auch mal!
Danke für das Rezept Gabi

Rosenfee hat gesagt…

Dankeschön,das koch ich mal nach.Ich mag so gern solche Rezepte.
Lieben Gruss Patricia

Dinkelhexe hat gesagt…

Gemüsekuchen kann man jeden Tag essen. Einfach einen Teig und nachsehen, welches Gemüse noch im Kühlschrank liegt.
Eier und Sahne/Milch für den Guss ist ja fast immer da.
Ganz liebe Grüße ;o)))
Renate