Samstag, 3. Oktober 2009

Dinkelsemmelknödel
















Für die Dinkelsemmelknödel haben wir unsere übrig gebliebenen Brötchen verwendet.


Für den Knödelteig haben wir verwendet:


500 gr. in dünne Scheiben geschnittene Brötchen


300 ml Milch


1 Zwiebel in kleine Würfel geschnitten


2-3 frische Zweige Majoran


4 Blätter von einem Liebstöckelzweig


4 Stengel Petersilie


Salz, Pfeffer, Muskatnuss


Die Brötchenscheiben in eine große Schüssel geben. Zwiebel fein würfeln und mit etwas Butter in einem kleinen Topf glasig andünsten, mit der Milch aufgießen . Topf vom Herd nehmen und die Milch mit den Zwiebeln über die Brötchenscheiben gießen. Mit einem großen Teller die Schüssel abdecken damit kein Dampf entweichen kann und die Brötchen die ganze Feuchtigkeit aufnehmen können. Nach ca. 10 Minuten fügen sie die Eier hinzu und die fein geschnittenen Kräuter mit Salz,Pfeffer und einer Prise Muskatnuss. Alles zu einem geschmeidigen Teig mit den Händen kneten. Wenn der Teig zu locker ist dann geben sie ein bisschen Dinkelmehl dazu, ist er zu fest dann ein bisschen lauwarmes Wasser.
Mit nassen Händen ca. 8 Dinkelsemmelknödel nacheinander formen und ins kochende Wasser geben. Die Knödel ca. 12-15 Minuten bei kleiner Hitze Ziehen lassen.

Keine Kommentare: