Dienstag, 20. März 2007

Rezept Dinkelvollkornbrot













Die Heilige Hildegard bezeichnet den Dinkel als die beste Körnerfrucht, weil er fett, kräftig und milder ist als alle anderen Arten.
Dem, der ihn ißt, bereitet er ein rechtes Fleisch und rechtes Blut und macht die Sinne des Menschen heiter und froh. - Hildegard von Bingen, Naturkunde -

Für dieses Vollkornbrot benötigen Sie

800 gr. Dinkelvollkornmehl am besten frisch gemahlen
200 gr. Dinkelmehl Typ 630
200 gr. 5-Saatmischung z.B. Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Goldlein, Buchweizen, Sesam (alles geschrotet)
35 gr. Vollkorn-Natursauerteig aus 100% Roggenvollkornmehl
20 gr. Salz
640 ml lauwarmes Wasser
40 gr. frische Hefe
1 Prise Zucker
Eine Kastenform mit Butter ausgestrichen und mit Dinkelflocken ausgestreut.

Mischen Sie die beiden Mehle mit der geschroteten 5-Saatmischung,dem Salz und dem Natursauerteig in einer Schüssel zusammen.
Die Hefe geben Sie mit einer Prise Zucker in das lauwarme Wasser und verrühren es und gießen alles in die Mehlmischung.
Mit dem Knethaken des Handrührgerätes kneten sie den Teig so lange bis er sich vom Schüsselrand löst.
An einem warmen Ort soll der Teig abgedeckt 1 Stunde aufgehen.
Eine Kastenform mit Butter ausstreichen und mit Dinkelflocken ausstreuen.
Den Teig aus der Schüssel nehmen kurz auf einer bemehlten Fläche durchkneten und in die Kastenform geben, nochmals 40 Minuten aufgehen lassen. Kurz vor dem Backen das Brot mit Wasser bepinseln.
Den Backofen auf 230° Grad vorheizen das Brot auf der 2 Schiene von unten in den Backofen schieben und 15 Minuten auf 230° Grad backen dann die Temperatur auf 200° Grad herunterdrehen und weitere 50-55 Minuten backen.
Das Brot aus dem Ofen nehmen und aus der Form stürzen.Wenn man auf die untere Seite des Brotes klopft und es hohl klingt ist das Brot fertig gebacken.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Guten Tag nach Bayern :-)
Möchte dir Dinkelmaennchen sagen das deine Rezepte super sind und sehr einfach nachzubacken.Habe schon Brötchen, Brezen, Vollkornbiskuitt und heute das Brot gebacken und bin begeistert.
Danke, und weiterhin Bitte neue einfache Rezepte. Morgen koche ich meiner Frau die Dinkelravioli.
Liebe Grüße
Martin

Dinkelmännchen hat gesagt…

Hallo Martin
Vielen dank für die lieben Zeilen.
Mit neuen Rezepten dauert es etwas weil ich noch am ausprobieren bin.
Einiges will noch nicht so wie ich mir es vorstelle.
Viel Spass weiterhin beim nachbacken/kochen.
LG Dinkelmaennchen