Samstag, 15. November 2008

Rezept Dinkelbrötchen




Ein Frühstücksgenuss für die ganze Familie.

1000 gr. Dinkelmehl Typ 630
35 gr. Backmalz
20 gr. Salz
40 gr. Hefe
1 Prise Zucker
600 ml lauwarmes Wasser

Zum Bestreuen der Brötchen Sesam, Mohn, Sonnenblumenkerne oder 5-Saatmischung...

Dinkelmehl mit Backmalz und Salz in einer Schüssel vermischen.
Hefe mit einer Prise Zucker in das lauwarme Wasser geben kurz verrühren und in die Mehlmischung gießen.
Mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig kneten, an einen warmen Ort stellen und 45 minuten aufgehen lassen.
Den Teig aus der Schüssel nehmen auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und in 2 Stücke teilen und auf ca. 30cm lange Stränge formen. Aus jedem Strang ca.15 Stücke abschneiden und zu Brötchen formen.
Die Brötchen auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals 20 Minuten aufgehen lassen.
Den Backofen auf 230° Grad vorheizen.
Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen mit Wasser bepinseln und je nach belieben mit Mohn , Sesam oder Sonnenblumenkerne bestreuen leicht andrücken und auf der 2 Schiene von unten im Backofen 12-15 Minuten goldbraun backen.

Kommentare:

Patrick hat gesagt…

Ein sehr gutes Rezept, sehr lockere und leckere Brötchen und vor allem sehr leicht zuzubereiten

Anonym hat gesagt…

Hallo, das hört sich äußerts lecker an. Werde es mit Schwarzkümmel und Dinkelschrot in Form von Baguette nachbacken. Nur, was ist Backmalz ? Ich hatte mal Gerstenmalz( dicke süßliche Melasse) aus dem Reformhaus. Ist das sowas?
Tschüß.

Dinkelmännchen hat gesagt…

Hallo,
zu deiner Frage Backmalz und Gerstenmalz , ja du kannst das auch nehmen dann aber 20 ml weniger Wasser verwenden. Das Backmalz das ich verwende beziehe ich von meiner Mühle und ist in Pulverform.
Malz wird aus Getreide gewonnen, das Getreide bringt man zum keimen dann wird es getrocknet und dann vermahlen. Ein wirklich köstlicher Duft der im ganzen Haus sich verbreitet.
Viel Spass beim nachbacken.
Liebe Grüße vom Dinkelmaennchen :-)

Monica hat gesagt…

liHallo Dinkelmännchen :-)),

ein wirklich tolles Rezept. Die Brötchen sind "wie vom Bäcker" und sogar die heiklen Esser in unserem Haushalt waren hellauf begeistert.
Da ich auch kein Backmalz hatte, wurde kurzerhand Alnatura Gerstenkaffee zweckentfremdet. Hat sehr gut geklappt, wobei das original Backmalz bestimmt noch besser ist.
Darf man hier fragen, welche Mühle sie beliefert?
Herzliche Grüße aus Hessen.

Monica hat gesagt…

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-).
Es steht ja auf Ihrer Seite, woher Sie das Mehl beziehen.